Monday 04.09.2017
Reisen mit Hund - Allgemeine Tipps

Vorbereitungen für den Urlaub mit Hund

Zu­nächst sind die Be­stim­mun­gen zur Hun­de­hal­tung und zur Aus- und Ein­fuhr in dem Land, das be­sucht wer­den soll, ein­zu­ho­len und sich zu in­for­mie­ren. Dann kön­nen die not­wen­di­gen Schrit­te un­ter­nom­men wer­den, um die Be­stim­mun­gen ein­zu­hal­ten. Hier­zu ge­hö­ren in je­dem Fall die Ausweispapiere und die ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­zier­bar­keit des Hun­des. Man ist gut be­ra­ten, eine Hundemarke mit den we­sent­lichs­ten In­for­ma­tio­nen und Ihre Kon­takt­da­ten am Hals­band an­zu­brin­gen, be­vor man mit Hund ver­reist. Bei der Nut­zung öf­fent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel wie Bahn oder Flug­zeug soll­ten auch bei den je­wei­li­gen Be­trei­bern In­for­ma­tio­nen ein­ge­holt wer­den, wie der Trans­port vor­ge­schrie­ben ist. Es ist nütz­lich, be­reits ei­ni­ge Zeit im Vor­aus ei­nen Platz zu bu­chen, da die Plät­ze für Tie­re in der Re­gel nicht un­be­schränkt ver­füg­bar sind. Die meis­ten An­bie­ter stel­len die we­sent­li­chen In­for­ma­tio­nen zum Ur­laub mit Hun­den und an­de­ren Tie­ren auf ih­ren je­wei­li­gen Web­sites be­reit. Nütz­lich ist es auch, zu wis­sen, wo man im Fall der Fälle einen Tierarzt findet.

 Welche Sachen packe ich für die Reise mit meinem Hund? 

Je nach Ur­laubs­ort und den Mög­lich­kei­ten für Hund und Hun­de­be­sit­zer vor Ort sind es un­ter­schied­li­che Ge­gen­stän­de, die man auf die Rei­se mit­neh­men soll­te. Trotz­dem gibt es ei­ni­ge, für die meis­ten An­läs­se un­ver­zicht­ba­re, Din­ge für den Ur­laub mit Hund. 

  • Wassernapf/Wasserschüssel. Das Wichtigste Instrument auf Reisen. Ein Hund braucht immer ausreichend Wasser
  • Eine Hundedecke sorgt für vertraute Umgebung und wirkt beruhigend auf Ihren Hund
  • Sorgen Sie für genügend Hundefutter, planen sie dabei genau 
  • Spielzeug. Das beste Rezept gegen Langeweile und Anlass für Quality Time mit Ihrem Liebling
  • Nehmen Sie einen eigenen Vorrat an Hundebeuteln mit. Nichts ist unangenehmer als im falschen Moment mit leeren Händen dazustehen
  • Maulkorb, der in einigen Ländern (unter Anderem in Österreich) für größere Hunde verpflichtend ist
  • Ersatzleinen 
  • Kontaktdaten am Halsband Ihres Hundes, dazu gehört neben Ihrem Namen und der Telefonnummer auch der Ort Ihrer Unterbringung im Urlaub
  • Sie brauchen eine mobile Hundeapotheke. Dazu gehören Krallenschneider, Verbände, Wunddesinfektionsmittel und Werkzeug um Splitter etc. zu entfernen
  • Pflanzliche Paniktropfen für Tiere sind auf einer Reise nützlich. Bei Schock oder großer Nervosität können die Pflanzenextrakte Ihrem Liebling helfen, sich zu beruhigen 
Achte auf die Maulkorbplicht im Ausland!
Ganz wichtig! Lieblingsspielzeug mitnehmen
Such dir schöne Wanderrouten auf Spoggy!
Wo ist der nächste Tierarzt? Wichtig!

Aktivurlaub oder entspannen?

 

Als nächs­tes gilt es, sich klar­zu­ma­chen, was für ei­nen Ur­laub man ma­chen möch­te, denn die an­ge­bo­te­nen Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten sind nicht zur Gän­ze hun­de­freund­lich. Bei et­li­chen Un­ter­künf­ten, Wan­de­run­gen und Rad­we­gen etwa sind Hun­de nicht zu­ge­las­sen. Wel­che Re­stau­rants kann ich be­su­chen, wenn ich mit mei­nem Hund im Ur­laub bin? Wel­che Se­hens­wür­dig­kei­ten kann ich be­su­chen? Wo sind Freilaufgebiete,Badestellen, Parks, in de­nen ich mit mei­nem Hund Zeit ver­brin­gen kann. Kla­re Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen im Vor­feld zu fin­den, kann die Qua­li­tät des Ur­laubs er­heb­lich stei­gern. Es gibt be­reits et­li­che Ho­tels, die auch spe­zi­el­le Ak­ti­vi­tä­ten und so­gar Well­ness mit Hun­den an­bie­ten.

Alle Hundeplätze auf einen Blick! Unsere neue App!

Jetzt Spoggy Downloaden